Der Todeskuss der Schlangengöttin

Todeskuss der Schlangengottin, Der - walter appel

Ich hätte es niemals für möglich gehalten, was mir da passierte. Ich, Jack Jackson, Reporter bei dem New Yorker Massenblatt »Sun« verbrachte meinen sauer verdienten Urlaub vom stressigen Job in Florida. Dort wollte ich an sich nur relaxen und Frauen aufreißen, was mein Hobby war. Doch dann geschahen ungeheuerliche Dinge, und ich stieß auf eine schreckliche Sekte, die eine uralte Dämonengöttin aus der Zeit Babylons verehrte – Ngathya, die Göttin der Schlangen und Frösche und anderen Ungeziefers.

Normalerweise hätte ich darüber gelacht, aber es war bitter ernst. Menschen verschwanden, von Monsterfröschen gefressen, und es passierten noch andere Dinge. Unseren Chefredakteur Horatio Tuttle riss es vom Stuhl, als ich ihm berichtete, was da abging. Gern hätte er sich die Haare gerauft, doch er besaß keine mehr.

»Du bleibst da dran, Jack«, sagte er, »und du bringst mir diese Story, und wenn es das Letzte ist, was du machst.«

So wäre es fast auch gekommen. Ausgerechnet Homer Boyd schickte er mir als Pressefotografn, den rothaarigen Giftzwerg mit dem nimmermüden Schandmaul. Und Conny Candrix, das Reporterküken, das sich hier seine Sporen verdienen sollte. Conny war bildhübsch, und von mir hielt sie wenig – jedenfalls behandelte sie mich immer sehr kratzbürstig und zeigte mir ständig die kalte Schulter.

Aber dann merkte ich, dass ihr Benehmen nur vorgetäuscht war – und was sie wirklich für mich empfand. Die Ngathya-Sekte tat Scheußliches, die Dämonengöttin von Babylon verlieh ihren Anhängern eine gewaltige Macht. Entsetzliches bahnte sich an – zu allem Überfluss merkten wir, unser Dream-Dreierteam, dass nur im antiken Babylon ein Mittel existierte, um das Übel an der Wurzel zu packen und Ngathya und ihren Kult zu erledigen.

Diese böse Göttin hatte es in sich. Wie nach Babylon kommen, 3.700 Jahre vor unserer Zeit? Da war guter Rat teuer, zumal die Gefahr immer mehr wuchs und die Dämonendiener an Macht und Einfluss gewannen. Doch letztendlich gelangten wir mit einer Dimensionsreise… aber lesen Sie selbst. Wir stießen auf die Menetekelspinne und andere Ungeheuer.

 

Über Earl Warren

Schriftsteller - Autor Ca. 1.000 Romane - fantastische und andere Literatur - siehe Bibliografie.
Dieser Beitrag wurde unter Zuletzt erschienen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s