Der Rattenkönig von Okaihau

Rattenkonig von Okaihau, Der - Walter Appel_Earl Warren»Ja, also. Genaueres wissen wir nicht. Es handelt sich um Gerüchte, wie gesagt. Die Nordspitze war schon immer für ihre vielen Ratten bekannt. In der letzten Zeit soll die Plage überhandgenommen haben. Die Bewohner sollen einen regelrechten Kult mit den Ratten treiben. Ich kann mir das nicht vorstellen, ehrlich gesagt, aber irgendetwas geht da vor. Das Polizeipräsidium in Auckland hat vor einiger Zeit einen mysteriösen Anruf erhalten, in dem von Spuk, übernatürlichen Dingen und einem Rattenkönig die Rede war.
Der Anrufer konnte nicht ermittelt werden. Eine geistesverwirrte Frau behauptete im Ministerium in Auckland, ihr Mann sei zu einer Ratte gemacht worden.«
»Barer Unsinn«, sagte der Innenminister. »Aber diese Anrufe, Briefe und Meldungen waren nicht die einzigen. Im Okaihau-Distrikt kursieren die Rattensagen und -märchen schon seit vielen Jahrzehnten. Die Leute wahren also nur die Tradition.«
Er lachte.
»Ich will, dass die Verwaltung auf Vordermann gebracht wird. Und wenn es da oben an der Nordspitze wirklich zu viele Ratten gibt, muss etwas unternommen werden. Finden Sie heraus, was los ist, Mr. Cord. Verstanden?«
»Ja, Sir. Ich weiß, was ich zu tun habe.«
Aleister Cord weiß nicht, worauf er sich einlässt, als ihn der Innenminister auf die Nordinsel von Neuseeland schickt, in einen verrufenen Distrikt, in dem es drunter und drüber geht. Cord ist kein Sesselfurzer, er war bei der Armee und hat eine Rangerausbildung, bevor er die Verwaltungslaufbahn einschlug, weil er politischen Ehrgeiz hat. Mit seiner jungen Frau tritt er den Posten in Mangonui an. Dort erlebt er das blanke Grauen – der Rattenkönig ist keine Legende, seine Herrschaft grausam. Und ein flötenspielendes Skelett geht um und lockt Menschen in seinen Bann.
Die Einheimischen ducken sich vor dem Terror. Aleister Cord will das nicht.

Über Earl Warren

Schriftsteller - Autor Ca. 1.000 Romane - fantastische und andere Literatur - siehe Bibliografie.
Dieser Beitrag wurde unter Horror abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s