Ein Teufelsmädel – Um die Welt für meine Liebe

Teufelsmädel - Cover - 81Tv-+l3dQL._SL1270_Der Roman ist auch als Taschenbuch erhältlich. Siehe Kategorie „Print“

An einem nebligen Novembernachmittag im Jahr 1825 ruft Sir Winston, der 13. Earl of Browning, den Familienrat zusammen. Es geht um einen ernsten Anlass – Janet, die einzige Tochter, des Earls, hat sich glühend verliebt – ausgerechnet in Christian Demarron, einen schneidigen Gardeleutnant Ihrer Majestät. Die Brownings sind mit den Demarrons verfeindet, seit Christians Vater vor 25 Jahren den Bruder des Earls in einem Duell tötete. Lawrence Demarron, Christians Vater, lebt nicht mehr – er starb schon vor Jahren an einer Krankheit.
Doch die Brownings haben den Todesfall nicht vergessen. Die jungen Leute bedauern die alte Geschichte. Doch sie lassen sich davon nicht hindern. Zumal es sich um ein faires Duell handelte – wegen einer Frau natürlich.
Janet nimmt an dem Familienrat nicht teil – nichtsahnend weilt sie in London und genießt – in allen Ehren – die Liebe mit ihrem Christian, dem schmucken Husar. Christians Onkel, Lord Demarron, das Familienoberhaupt, verabscheut die Brownings. Auch er will eine Verbindung seines Neffen mit Janet nicht. Unabhändig voneinander machen Lord Demarron und Sir Winston ihren Einfluss geltend. Der ist stark. Die Liebenden müssen getrennt werden. Der Lord und der Earl erreichen über diverse Beziehungen und alte Kameraden, dass Christian nach Indien versetzt wird – ans andere Ende der Welt. In die Kronkolonie des Empires – nach Gwalior im Maharadschahtum Gwalior. Wo es unruhig und gefährlich zugeht. Die Versetzung geschieht blitzartig – Christian kann sich nicht mal von Janet verabschieden, ehe er an Bord geht.
Sein Brief an sie wird abgefangen. Doch Janet glaubt fest an ihre Liebe – ihr Herz treibt sie, als sie durchschaut, dass ihre Familie dahintersteckt, sie von Christian zu trennen. Von den Demarrons hat sie keine Hilfe zu erwarten – und Christian ist weit fort. Er kann ihr nicht schreiben, sie ihm nicht – und was sind schon Briefe für eine Liebe?
Da fasst die couragiert Janete einen kühnen Entschluss – sie brennt von daheim durch. Unter großen Gefahren wagt die 19jährige die Reise nach Indien. Unter falschem Namen und mit wenigen Mitteln. Janets Unterfangen ist mehr als schwierig – sie muss über den Ozean und dann quer durch Indien. Und selbst wenn sie es schafft, allen Widerständen zum Trotz, was ist dann? Damit hat das Liebespaar noch keineswegs gewonnen. Christian ist ein Offizier – er unterliegt dem Reglement der Armee und ist seinen Vorgesetzten Gehorsam schuldig. Die Brownings und die Demarrons intrigieren.
Was wäre einfacher, als die noch minderjährige Ausreißerin, sollte sie Gwalior erreichen, einfach wieder nach Hause zu schicken? Alles spricht gegen diese Liebe. Ausgerechnet ist auch noch Janets älterer Bruder Stephen in Gwalior stationiert. Ihm ist der Hass gegen die Demarrons eingeimpft. Er mag Christian nicht, in ihm lebt die alte Fehde. Und er ist sogar bereit, Christian zum Duell zu fordern, wenn dieser seinen Unwillen erregt.
Tödliche Gefahren, Sehnsucht über Kontinente hinweg – die Geschichte einer großen dramatischen Liebe.

Über Earl Warren

Schriftsteller - Autor Ca. 1.000 Romane - fantastische und andere Literatur - siehe Bibliografie.
Dieser Beitrag wurde unter Historical abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s